Landesrektorenkonferenz missbilligt Anfeindungen gegen Professorin Maureen Maisha Auma

26.02.2021 -  

Die Professorin Maureen Maisha Auma, die an der Hochschule Magdeburg-Stendal forscht und lehrt und derzeit eine Vertretungsprofessur an der TU Berlin wahrnimmt, wurde im Januar dieses Jahres Opfer rassistischer und sexistischer Anfeindungen. Ausgangspunkt war eine Pressemitteilung der AFD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt.

Wird ein Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft auf diese Weise angegriffen, können wir als Landesrektorenkonferenz des Landes Sachsen-Anhalt das weder dulden noch hinnehmen. Der Versuch, Forschende anzugreifen, einzuschüchtern und zu diskreditieren, gefährdet die Wissenschaftsfreiheit und die Grundfeste unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft. Deutlich wird dies in der Forderung „Maureen Maisha Auma in ihre Schranken verweisen!“ (Pressemitteilung der AfD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, 5. Januar 2021).

Die gegen Professorin Auma gerichteten Äußerungen sind kein Beitrag zu einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem von ihr erforschten Problem des strukturellen Rassismus – unter anderem auch im Wissenschaftsbetrieb. Sie sind ein klarer Angriff auf die Person mit dem Ziel, unbequeme Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Ideen zu diskreditieren.

Zu wissenschaftlichen Erkenntnissen gehören unterschiedliche Perspektiven. Die fachliche Diskussion gehört selbstverständlich dazu, genauso wie Diversität an Hochschulen existenziell ist. Wissenschaft trägt dazu bei, dass die Gesellschaft sich frei und gerecht entwickelt. In Lehre und Forschung setzen wir uns für Menschenrechte ein und engagieren uns gegen Diskriminierung und Rassismus in jedweder Form.

Wir solidarisieren uns mit der international anerkannten Kollegin.

LRK Sachsen-Anhalt

 

Zur Person

Prof. Dr. Maureen Maisha Auma ist seit 2008 Professorin für Kindheit und Differenz (Diversity Studies) an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Sie vertritt im Sommersemester 2020 und im Wintersemester 2020/21 die Professur für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Technischen Universität Berlin. Mehr erfahren.

Letzte Änderung: 26.02.2021 - Ansprechpartner: r-r@ovgu.de